top of page
  • Dr. Bernd Gülker

Die Studienvorbereitung – der erste Schritt in Deiner Künstlerkarriere

Oft höre ich von wirklich künstlerisch begabten jungen Menschen, dass sie sich scheuen, ihre Arbeiten zu zeigen. Einerseits weil sie sich selbst für nicht gut genug halten, andererseits weil sie die Situation als Prüfung empfinden und es nicht gewohnt sind, sich fachlich beurteilen zu lassen. Dabei ist eine Bewerbung für die Fachrichtung Malerei am IBKK doch nur der erste Kontakt, der zur Entwicklung hin zu einer selbstbewussten Künstlerpersönlichkeit führen soll.

Nachdem ihr euch mit eigenen Arbeiten beworben habt, das können Zeichnungen, Skizzen, Fotografien oder bereits fertig ausgeführte Leinwandarbeiten sein, geben wir Euch eine ausführliche Rückmeldung über den bereits erreichten Leistungsstand. Mit dem eigentlichen Vorankommen der individuellen Entwicklung beginnen wir dann mit Euch in der Studienvorbereitung.

In der Studienvorbereitung geht es um die Grundlagen des Zeichnens. Zeichnen ist erlernbar und das professionelle Erfassen von Form und Stimmung mit dem Stift, erleichtert den Umgang und die Arbeit mit allen andern künstlerischen Techniken und Gestaltungsmitteln. Zeichnen ist das Vokabel-Lernen für die Kunst. Wer in einer Sprache über genügend Vokabeln verfügt, wird freilich nicht gleich einen Roman in dieser Sprache schreiben – doch ohne die Vokabeln brächte man nicht einmal einen einzigen Satz zustande. Das Zeichnen wird auch im weiteren Verlauf des Studiums ein ständiger Begleiter sein.

Nach der Studienvorbereitung (zwei Wochenenden) geht’s dann direkt ins erste Semester. Wir starten im ersten Semester mit der Pastelltechnik. Das heißt wir erweitern das Thema Zeichnen aus der Studienvorbereitung um die Farbe und die Linie um das Malerische. Je nach Stand der Gruppe geht es danach mit der Öl- oder Acrylmalerei weiter. Es folgen Aquarell- und Mischtechniken, das Experimentelle Gestalten und die informelle Malerei. Meist sind es ein bis zwei Techniken pro Semester, dazu natürlich auch der theoretische Unterricht.

Bei der Einführung in neue Techniken steht die Praxis zunächst im Vordergrund. Unsere Dozenten lassen Themen wie Materialkunde, Farbenlehre, Bildaufbau, Kompostion in diese Unterrichte mit einfliessen. Es gibt auch Wochenenden mit reinem Theorie-Unterricht zum Beispiel Kunstgeschichte, Öffentlichkeitsarbeit, Marketing für Künstler und Kunstrecht. So sorgen wir nach und nach für Deine Professionalisierung als Künstler.

Um mit dem Vokabel-Lernen für die Kunst zu beginnen, beraten wir Euch gern. Die nächste Studienvorbereitung Zeichnen startet am 16./17. März 2024. Und nach den ersten Schritten ist der Grundstein gelegt für die ganz großen Ambitionen.

Comments


bottom of page